Home Über unsKontaktAGBDatenschutzImpressum

Funktion des patentierten "Shark-Eye" Systems mit Revisionsöffnung

Die Stahlplatte mit integrierter Zentriervorrichtung wird mit dem verschlossenen Zylinder auf die Schachtöffnung verschiebesicher aufgelegt, der Asphalt eingebaut und danach der Zylinder mit einem Haken auf das Niveau der eingebauten Asphaltlage gezogen, dabei hält ein Stützring den Zylinder in der hochgezogenen Position.
Durch das Gewicht der Walze wird der verschiebbare Zylinder automatisch vertikal und horizontal der eingebauten Asphaltschicht angepasst.

Bei jeder neuen Asphaltlage wird nur der Zylinder wieder angehoben. Die Stahlplatte bleibt dabei immer in der einmal aufgelegten Position.

Funktion des patentierten SS-01 Systems mit Revisionsöffnung

Funktion des patentierten SS-01 Systems mit Revisionsöffnung

Funktion des patentierten SS-01 Systems mit Revisionsöffnung

Der aus der Asphaltschicht sichtbare Zylinder mit abnehmbaren Deckel ist die Zentrierung für die SHARK-Schachtrahmenbohrmaschine und gleichzeitig eine Revisionsöffnung für das abgedeckte Schachtbauwerk.

Die Revisionsöffnung ermöglicht zu jeder Zeit der Bauphase:

  • optische Kontrollen der Schachtsohle
  • Einführung von Messlatten
  • Einlass für kleinere Kamerasysteme und Spülköpfe zur Rohrreinigung
  • Wasserhaltung im Kanalbau

Funktion des patentierten SS-01 Systems mit Revisionsöffnung

Funktion des patentierten SS-01 Systems mit Revisionsöffnung

Funktion des patentierten SS-01 Systems mit Revisionsöffnung

Vorteile:

  • Einblick und Zugang in das Schachtbauwerk zu jeder Zeit der Bauphase durch die Revisionsöffnung
  • Keine horizontale Verschiebung des aufgelegten Systems dank einer passgenauen integrierten Zentriervorrichtung unterhalb der Stahlplatte
  • 100% ige Asphaltverdichtung im Schachtumfeld durch das widerstandslose Nachgeben des Zylinders beim Überfahren mit der Walze
  • Alle Asphaltlagen können ohne Wartezeit nacheinander eingebaut werden.
  • Ein Stillstand der Einbaukolonne durch zwischenzeitlichen Einbau von Schachtabdeckungen vor der letzten Asphaltlage entfällt.
  • Übertragung der Walzenkräfte in das Asphaltumfeld des Schachtes durch widerstandsloses Nachgeben des Zylinders beim Überfahren mit der Walzenbandage.
  • Überfahrbar mit LKW und Baufahrzeugen beim Asphalteinbau
  • Belastbar durch den Straßenverkehr bis zum Einbau der Schachtabdeckung
  • ermöglicht einen höhengleichen Einbau von Schachtabdeckungen in Straßenoberflächen
  • Bietet eine Anzeige der Tiefenlage